• Open Position / Stellenausschreibung

    Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

    Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Dieter Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, A-8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvb@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

    1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2015, am Institut für Anorganische Chemie.
    Aufnahmebedingungen: Abgeschlossenes Chemie-Studium (Diplom- oder Master-Abschluss an einer Universität).
    Gewünschte Qualifikationen: Gute bis sehr gute Kenntnisse in der präparativen anorganischen Chemie, im Besonderen der Schutzgastechnik und der Organoelementchemie, insbesondere der Chemie von Organosilizium- und Zinnverbindungen, Fremdsprachenkenntnisse, vorzugsweise Englisch, in Wort und Schrift und erste Lehrerfahrungen. 
    Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.662,90 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
    Ende der Bewerbungsfrist: 28. Oktober 2015
    Kennzahl: 6330/15/014

    1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2015, am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie.
    Aufnahmebedingungen: Abgeschlossenes Diplom- oder Master-Studium der Chemie oder Technischen Chemie an einer Universität (Dipl.-Ing., Dipl.-Chem., MSc) oder verwandter Disziplinen.
    Gewünschte Qualifikationen: Eingehende Kenntnisse auf den Gebieten der Chemie der Radikale und Radikalionen. Beherrschung spektroskopischer Methoden zur Charakterisierung radikalischer Spezies (NMR, EPR, Elektrochemie).
    Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.662,90 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
    Ende der Bewerbungsfrist: 28. Oktober 2015
    Kennzahl: 6350/15/015

    Der Dekan: Uhlig

    Link 

    « zurück, alle anzeigen